Erfahrungsberichte

- Redaktion - Keine Kommentare

CBD-Tee bei Reizdarm

Ich weiß, dass ich mit der Diagnose nicht alleine bin und doch fühlt es sich sehr unangenehm an. Meine ständigen Bauchkrämpfe, das Völlegefühl, die Blähungen und der Magendruck wurden vom Arzt als Reizdarm-Syndrom diagnostiziert. Es könnte am Stress liegen. Ja, das kann tatsächlich der Grund sein.
- Redaktion - Keine Kommentare

Drei Tropfen CBD-Öl gegen Erschöpfung

Ich pflege meine kranke Mutter, habe zwei kleine Kinder und einen Haushalt, der erledigt werden muss. Ich bin leider sehr häufig sehr gestresst und fühlte mich eine lange Zeit chronisch erschöpft. Bis ich Cannabis-Öl kennenlernte.
- Redaktion - Keine Kommentare

CBD-Salbe reduziert geschwollene Augen

Als Extrem-Allergikerin muss ich beim Essen wirklich aufpassen. Vor allem Nüsse machen mir zu schaffen und ich erkenne leider oft erst zu spät, dass in Speisen Nüsse enthalten sind. Ich lese auf den Lebensmittel-Verpackungen immer schon die Zutatenliste, doch manchmal rutscht mir ein Inhaltsstoff durch, der mich dann mit einer allergischen Reaktion belohnt.
- Redaktion - Keine Kommentare

Ballett-Ensemble beugt jetzt mit CBD vor

Dass sich Ballett-Tänzer rohes Fleisch in die Schuhe stopfen, habe ich selbst noch nicht erlebt. Doch meine Kolleginnen und Kollegen lassen sich einges einfallen, um die Schmerzen nach dem Training oder den Aufführungen etwas zu mildern. Spitzenschuhe sind nicht komfortabel und auch nicht bequem und die Zehen werden stark gequetscht. Aber das bringt der Beruf nun einmal mit sich.
- Redaktion - Keine Kommentare

Dank CBD-Öl: Pillen-Ration landet im Müll

Meine Diagnose lautet: Fibromyalgie. Die Krankheit – ein Muskel-Faser-Schmerz – betrifft vor allem Frauen und hat sich in den letzten Jahren fast schon zu einer Volkskrankheit entwickelt. Bei der Fibromyalgie ist das Bindegewebe steif und angespannt. Die Stellen am Körper Schmerzen, wenn Druck auf sie ausgeübt wird. Allgemein fühlt sich der Körper sehr empfindlich bei Berührungen an.
- Redaktion - Keine Kommentare

Hanföl statt Ritalin

Unser Sohn ist neun Jahre alt und unglaublich zappelig, unruhig und unkonzentriert. Der Kinderarzt brauche nicht lange, um eine Diagnose zu stellen: ADHS, eine Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung. Und er wollte Ritalin verschreiben, da er befürchtete, dass Joschi sonst in seiner Entwicklung zu sehr eingeschränkt würde. Denn in der Schule kann er dem Unterricht nicht folgen, er stört seine Mitschüler und sorgt für eine allgemeine Unruhe in der Klasse. Ich wollte meinen Sohn aber nicht mit Medikamenten behandeln.
- Redaktion - Keine Kommentare

Dank CBD-ÖL: Mein Hund ist viel ruhiger

Mein Hund Bernie ist unglaublich aufgeregt, wenn er auf Katzen trifft. Er „dreht dann völlig durch“, wickelt sich selbst in die Hundeleine ein, ist nicht mehr zu bändigen. Es ist gar nicht so, dass er unbedingt die Katzen angreifen möchte, vielmehr scheint er eine innerliche Angst zu haben.
- Redaktion - Keine Kommentare

Dank CBD-ÖL: Keine Arthrose-Schmerzen mehr

Ich bin 68 Jahre alt und habe Arthrose in beiden Schultern, am rechten Knie und an der Wirbelsäule. Bisher musste ich starke Schmerzmittel einnehmen, um überhaupt im Altag beweglich sein zu können. Immer wieder hörte ich von Cannabis, aber wie so viele andere Leute dachte auch ich, dass es sich hierbei um eine illegale Droge handeln würde.
- Redaktion - Keine Kommentare

Erfahrungsberichte: Was habt ihr mit CBD erlebt?

Wir suchen weitere CBD-Erfahrungsberichte, um unsere Datenbank mit Informationen begeisterter Anwender zu füttern. Daher rufen wir zur aktiven Teilnahme auf. Was habt ihr für positive Erfahrungen mit CBD Produkten gemacht? Welche gesundheitlichen Erfolge konnten verbucht werden, die mit anderen Gesundheitsmitteln nicht erzielt werden konnten? Wir sind an euren Erlebnissen interessiert, denn jeder Bericht kann anderen Menschen weiterhelfen.
- Redaktion - Keine Kommentare

Angehörige im Altenheim öffnen sich für Cannabis

Als ehrenamtlich tätige Betreuerin in einem Altenpflegeheim bin ich täglich nicht nur mit dem Alter, sondern auch mit dem Leid konfrontiert. Als sich ein Berater ankündigte, der uns den Gebrauch von Cannabis erläutern wollte, waren wir alle skeptisch. Wir kannten Cannabis bisher nur als Droge, die illegal konsumiert high machen kann. Mit Drogen habe ich gar keine Erfahrungen.
- Redaktion - Keine Kommentare

Hanf-Salbe nimmt den Schmerz

Als Verkäuferin bin ich täglich stundenlang auf den Beinen. Ich liebe meinen Job, ich mag den Kontakt mit anderen Menschen, aber meine starken Steißbein- und Kreuzbeinschmerzen trüben die Freude an meinem Beruf an vielen Tagen. Seit ich morgens und abends meinen unteren Rücken mit Hanf-Salbe einreibe, sind die Schmerzen weitaus erträglicher geworden.