CBD: Kein Niesen mehr

Seit meiner Kindheit begleitet mich der Heuschnupfen und durch die heißen Sommer der letzten Jahre wurde es immer schlimmer. Meine Augen tränten, juckten, ich war eingeschränkt durch die Schwellungen von Nase und Augen und das ständige Niesen und ich fühlte mich wochenlang schlapp, müde und ausgelaugt. Die Medikamente vom Arzt machten mich sehr träge und es gab viele Tage, an denen ich das Haus nicht verlassen wollte.

Als mir eine Freundin von CBD erzählte und berichtete, dass sie damit ihre Nasennebenhöhlenentzündung „geheilt“ hat, wurde ich hellhörig. Ich bestellte mir 5-prozentiges CBD-Vollspektrum-Öl und nahm morgens und abends drei Tropfen ein.

Als die Niesanfälle ausblieben dachte ich zuerst, dass es am Regenwetter liegen würde, also dass einfach im Moment keine Pollen fliegen. Als ich aber auch an Sonnentagen – und in diesem Jahr gab es davon viele – nicht niesen musste und meine Augen auch nicht mehr brannten, wurde ich echt stutzig.

Ich suchte im Internet nach Erfahrungsberichten anderer Leute und wurde schnell fündig. Viele Männer und Frauen haben lange Leidensgeschichten hinter sich und hatten die gleichen Probleme wie ich und sie alle konnten ihr gesundheitliches Problem mit CBD wirklich verbessern.

Es ist unglaublich wie einfach eine Lösung sein kann, wenn man sie kennt. Wenn ich jetzt zurück denke, wie oft ich verzweifelt beim Arzt gesessen habe und wie viele Medikamente ich in all den Jahren eingenommem habe, dann bin ich sehr froh, CBD für mich entdeckt zu haben.

Karin E. per Mail am 17.08.2019

Bild: pixabay.com

 

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.