CBD-Öl: Besser als Baldrian und Co.

Ich habe wirklich schon alles probiert, um meine Schlafstörungen in den Griff zu bekommen: Baldrian, Melissentee, Melatonin, freiverkäufliche Schlaftabletten, Alkohol – und sogar einen Joint habe ich mir aus Amsterdam mitbringen lassen. Nichts hat geholfen. Tagsüber fühle ich mich müde, matt und ausgelaugt und sehne mich nach meinem Bett und einer Portion Schlaf. Wenn ich aber im Bett liege, dann bin ich hellwach.

Meine Gedanken kreisen und ich fühle eine starke Unruhe in mir. Jeder Blick zum Wecker signalisiert mir: Du musst jetzt schlafen, um morgen ausgeruht zu sein. Es ist ein Teufelskreis aus Müdigkeit, Schlafwunsch und nicht schlafen können.

Schlafstörungen bekämpfen mit CBD-Tropfen

Als ich das erste Mal von Cannabis und den CBD-Tropfen hörte, hatte ich keine Informationen und habe die Produkte wie viele andere Leute auch in die Abteilung „Drogen“ gesteckt. Doch als ich mich informierte, verstand ich schnell, dass es hier große Unterschiede gibt. Ich probierte erst drei Tropfen abends vor dem Schlafen aus, dann steigerte ich auf fünf Tropfen und schon hier spürte ich eine deutliche Wirkung. Ich wurde viel ruhiger. Ich fühlte mich entspannter und konnte den Tag viel besser hinter mir lassen. Und: Ich wachte erholter auf. Ich nahm am nächsten Abend wieder die CBD-Tropfen und erlebte die gleiche Erleichterung/Entspannung. Wahnsinn, was so eine kleine Menge ausrichten kann.

Ich bin beim CBD geblieben. Ich habe die Einnahme als festes Ritual in meinen Tagesablauf eingeplant. Wenn ich abends ins Badezimmer gehe, um meine Zähne zu putzen, dann fällt mein Blick schon auf die Tropfen und nach dem Putzen der Zähne gebe ich mir fünf Tropfen (diese Dosis ist für mich ausreichend) unter die Zunge auf die Mundschleimhaut. Nach etwa 45 Minuten gehe ich ins Bett und kann wunderbar einschlafen. Und am nächsten Morgen fühle ich mich wie neu geboren.

Laura S. per Mail am 01.08.2019

Bild: pixabay.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.