Berauscht CBD-Tee?

Es gibt CBD-Öl, CBD-Salbe und -Cremes, Liquids und CBD-Tee. Ist der Tee überhaupt wirkungsvoll? Berauscht er? Und wie viel davon darf ich überhaupt trinken? Gibt es einen Unterschied zwischen Hanf-Tee, CBD-Tee und Hanfblüten-Tee? Die Antworten auf diese Fragen gibt es hier.

CBD gilt als entzündungshemmend, schmerzlindernd und beruhigend und CBD-Produkte, die wie die oben aufgeführten Cremes, Öle und Tees in Deutschland frei verkäuflich sind, werden im Gegensatz zu Marihuana aus Hanf-Sorten hergestellt, die keine Rauschzustände auslösen und somit frei von THC sind.

Beim Tee stolpern wir über den Begriff Hanf-Tee und dann wieder über Cannabis-Tee, CBD-Tee und auch Hanfblüten-Tee. Gemeint ist hier jeweils das Gleiche: Ein Tee aus der Hanf-Pflanze (Cannabis) mit dem Cannabinoid CBD (Cannabidiol). Hanf-Tee gibt es sowohl lose zum Aufgießen oder praktisch im Teebeutel leicht portionierbar. Und da CBD-Tee – also Hanf-Tee – kein berauschendes THC enthält, kann er bedenkenlos getrunken werden.

CBD-Produkte lindern Schmerzen

Die aktiven Substanzen im Tee werden durch den Verdauungstrakt und die Leber absorbiert. Während bei der Einnahme von CBD-Öl über die Mundschleimhaut schnell eine Wirkung eintreten kann, dauert es beim Tee etwas länger (bis zu 90 Minuten). CBD-Produkte – und hierzu gehört auch der Tee – können bei Schmerzen, bei Übelkeit und Erbrechen, aber auch bei Ängsten und Depressionen sowie Schlafproblemen gut wirken. Ob man sich für einen Hanf-Tee oder einen Tee aus Hanfblüten entscheiden, bleibt jedem selbst überlassen.

Beim Hanf-Tee werden sowohl die Hanf-Blüten als auch weitere Bestandteile (also beispielsweise die Blätter) der Hanf-Pflanze mit verarbeitet, während für den Hanfblüten-Tee ausschließlich die Blüten der Hanf-Pflanze genutzt werden. In den Blüten sind die meisten gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe enthalten und somit ist der Hanfblüten-Tee hochwertiger und meistens auch etwas teurer. Wichtig ist, dass man sich für ein gutes Qualitätsprodukt entscheidet.

Hanf-Tee oder Hanfblüten-Tee wird wie jeder andere Tee zubereitet. Auf den Tee-Packungen ist meistens die richtige Zubereitung vermerkt und an dieser sollte sich orientiert werden. Als Faustformel gilt, dass der Tee zwischen fünf bis zehn Minuten ziehen sollte. Da CBD fettlöslich ist, wird empfohlen dem Tee etwas Fett in Form von Milch, Kokosöl oder Butter beizugeben. Auch kann ein Tropfen CBD-Öl zugegeben werden, um die Wirkung des Tees noch zu verstärken.

Bild: pixabay.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.