Die besten Lebensmittel für Ihre Gesundheit: 1.Schokolade

Sie hat den Ruf, glücklich, aber auch dick und süchtig zu machen – gilt als ungesunde Leckerei, die unserem Organismus nicht gut tut.

Dabei stimmt das gar nicht. Denn Schokolade ist überaus gesund, wenn man sie in Maßen genießt – und es sich um die edelbittere, dunkle Variante handelt.

Es ist die Prozent-Zahl 55, welche die magische Grenze zieht. Die Grenze zwischen „gesund“ und „ungesund“, zumindest, wenn es um Schokolade geht. Denn genau ab diesem Kakaogehalt überwiegen die positiven Effekte des Kakaos gegenüber den gesundheitlichen Nachteilen, welche jene in der Schokolade enthaltenen gesättigten Fette und Zuckerstoffe mit sich bringen.

Kakao – ein Superfood

Das Superfood ist nämlich nicht die Schokolade selbst, sondern der darin enthaltene Kakao: Er zeigt sich reich an Flavonoiden und Polyphenolen, sekundären Pflanzenstoffen, die antioxidativem Stress und Entzündungen entgegenwirken, damit das Immunsystem stärken und Krankheiten bis hin zu Krebs vorbeugen, aber auch den LDL-Cholesterin-Spiegel und den Blutdruck senken und die Insulinsensitivität erhöhen.

Zusätzlich machen diese Stoffe die Gefäße elastischer und flexibler, schützen den Organismus auf diesem Wege vor Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfall – und steigern auch die Denkleistung.

Und nicht zu vergessen, dass Schokolade glücklich macht. Auch in dieser Hinsicht geht die dunkle Edelbitter-Variante ganz vorne weg: Je höher der Kakaogehalt, umso mehr Enzyme enthält sie, welche das Gehirn dazu anregen, die Happiness-Hormone Serotonin und Dopamin auszuschütten.

Eat chocolate, be happy and healthy!

Bild: unsplash.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.