Bewusst atmen – für Ihre Gesundheit

Atmen ist Leben. Das klingt so einfach, ist es aber nicht.

Denn in unserer von Stress, Hektik und Überlastung geprägten Zeit atmen die meisten Menschen zu kurz, zu flach – und damit ungesund.

Dabei kann man seine Atmung bewusst steuern, das richtige Atmen lernen – und so unseren Organismus insgesamt stärken, uns zu neuer Ruhe und Kraft verhelfen.

Wer seine Atmung regelmäßig trainiert, spürt sehr bald die positive Wirkung auf Nerven und Gehirn, Herz und Blutdruck, spürt, wie Stressgefühle und Nervosität verschwinden und innerer Ruhe Platz machen, der Körper sein Gleichgewicht findet.

 

So trainieren Sie Ihre Atmung

  • Bequem hinsetzen
    Suchen Sie sich einen Ort, an dem Sie ungestört sind. Setzen Sie sich aufrecht auf einen Stuhl, halten Sie den Kopf gerade und die Schultern entspannt.
  • Atem wahrnehmen und spüren
    Legen Sie eine Hand auf die Brust, die andere auf den Bauch und konzentrieren Sie sich ein bis zwei Minuten nur auf Ihre Atmung. Beobachten Sie, was passiert: Hebt sich beim Atmen Ihr Brustkorb oder wölbt sich Ihr Bauch – oder geschieht beides? Atmen Sie durch die Nase oder Ihren Mund, atmen Sie schnell oder langsam?
  • Atem langsam strömen lassen
    Atmen Sie betont langsam durch den Mund ein, heben Sie dabei langsam die Arme.  Dann atmen Sie betont langsam durch den Mund aus und lassen die Arme dabei ebenso langsam sinken. Achten Sie währenddessen darauf, dass Ihr Atem gleichmäßig und ohne Unterbrechung strömt. Führen Sie diese Übung zehnmal in Folge durch, anschließend wiederholen Sie sie zehnmal, um die Atmung durch die Nase zu trainieren.

 

Probieren Sie´s aus: Die Atemtechnik zeigt verblüffend schnell Wirkung. Bei täglicher Anwendung ist sie Ihnen bereits nach einer Woche derart vertraut, dass Sie sie in Stress-Situationen direkt anwenden und sich damit sofort beruhigen und entspannen können. Und je besser Sie die Technik trainiert haben, umso eher internalisiert sie Ihr Körper, wendet sie irgendwann unbewusst an, so dass Sie von da an kontinuierlich richtig und damit gesund atmen.

Bild: unsplash.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.