Growth Mindset – Wachsen durch Fehler

Ob es uns gelingt, Herausforderungen zu bestehen, Probleme zu lösen und Aufgaben zu meistern, hängt weniger von unserem Talent und unseren Lebensbedingungen ab als von unserem Mindset.

Tatsächlich scheinen Denkweise und Einstellung – und vor allem der Umgang mit Fehlschlägen – entscheidend zu sein, wenn wir erfolgreich sein wollen. Dies nicht nur heute, sondern schon immer, wie die Geschichte beweist.

Bestes Beispiel: Erfinder

So zeichneten sich in den vergangenen Jahrhunderten viele der ganz großen Denker, Wissenschaftler und Innovateure weniger durch ihre überragende Intelligenz als durch ihr Durchhaltevermögen aus: Erfinder wie Thomas Alva Edison, der es erst nach rund 1000 Fehlversuchen schaffte, eine funktionstüchtige Glühbirne zu bauen – oder die Gebrüder Wright, welche jahrelang mit ihren selbst gebauten Flugmaschinen abstürzten, bevor es ihnen 1902 endlich gelang, einen Gleiter zu entwickeln, der einen Piloten tragen konnte und sich von diesem steuern ließ.

Menschen, die trotz unzähliger Misserfolge nicht aufgaben und schließlich in die Geschichte eingingen – Menschen, deren Mindset auf „Growth“, also Wachstum, programmiert war, und von denen wir auch heute noch viel lernen können.

Denn mehr denn je zuvor ist „Growth Mindset“ der Schlüssel zum Erfolg: Wer davon überzeugt ist, dass man sich immer weiterentwickeln und alles lernen kann, wenn man nur ausreichend Einsatz bringt, wer die Herausforderung liebt, sie sogar sucht, wer sich durch Fehlschläge nicht verunsichert, sondern angespornt fühlt, wer Misserfolge nicht als Scheitern, sondern als wichtigen Schritt auf dem Weg zum Erfolg empfindet – der wird am Ende auch erfolgreich sein.

Bild: unsplash.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.