Cannabisagentur des Bundes

- Redaktion - Keine Kommentare

Handel mit medizinischem Cannabis – worauf ist zu achten?

Wer in Deutschland mit medizinischem Cannabis handeln will, muss mindestens bis 2020 auf Importe zurückgreifen. Der Grund: Auch wenn die gesetzlichen Vorschriften für die Bereitstellung von Cannabis-Präparaten für Schwerkranke durch die Gesetzesnovelle gelockert wurden, bleibt der Eigenanbau von Cannabis in unserem Land selbst zu medizinischen Zwecken nach wie vor verboten, so dass die hohe Nachfrage durch Importe – im wesentlichen aus den Niederlanden, aber auch aus Kanada - gedeckt werden muss.