Tagebuch

- Redaktion - Keine Kommentare

Therapeutisches Schreiben

Wer ein Tagebuch führt, kennt das Gefühl: Sobald ein Problem niedergeschrieben ist, fühlt man sich freier, kann klarer denken und eine Lösung finden. Laut Experten keine Einbildung, sondern Fakt und ein therapeutischer Ansatz, der es wert ist, in unser aller Alltag integriert zu werden. Denn tatsächlich wirkt Schreiben lebensverbessernd, ja geradezu selbstheilend: Schreiben entlastet die Seele und erleichtert den Umgang mit Belastungen, Kummer und Sorgen, hilft uns, Ängste zu bewältigen und schmerzhafte Erlebnisse zu verarbeiten.